5. Mai 2015

Klasse 4-5: Moderne Märchen

Die alte Frau

Das war einmal eine junge Frau und sie hieß Mari. Eines Tages war sie in einen Brunnen gefallen. Darauf­ war sie plötzlich alt und eine Superheldin. Doch konnte sie nicht mit ihren Kräften umgehen. 

Sie suchte Hilfe doch keiner konnte ihr helfen. Sie ging nach Hause. Als sie zu Hause ankam, rief sie ihre Freundin an. Diese antwortete und sagte, dass sie nicht mehr sie selbst war.  Mari fragte, was mit ihr los ist und die Freundin antwortete, dass sie alt sei. 

Mari ging zu ihr und half ­ihr. Sie bekamen einen Anruf von einem Mann, der sagte, dass sie einen bösen Mann bekämpfen müssen, wenn sie wieder jung werden wollen. Mari und ihre Freundin hörten es an der Haustür klingeln. Sie gingen zur Tür und da war ein Brief. Mari nahm den Brief mit rein. Mari öffnete den Brief und fand eine Karte.

Am nächsten Tag folgten sie der Karte. Es war ein langer und steiniger Weg. Da trafen sie einen Mann, der sagte, dass sie wieder jung werden würden, wenn sie ihn besiegen können. Mari und Ihre Freundin kämpften mit ihm. Sie kämpften mit ihren bloßen Händen. Es war ein langer Kampf bis sie ihn besiegten. Da wurden Mari und ihre Freundin wieder jung. Mari und ihre Freundin lebten lange und glücklich bis ans Ende ihrer Tage.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen